So verbessern Sie die Ästhetik Ihres Zuhauses mit Aluminiumtüren – eine Anleitung

Die Haustür schafft gemeinsam mit der Fassade den ersten Eindruck von einem Zuhause. Wenn Sie Besucher direkt stilvoll empfangen möchten, braucht es also einige Überlegungen. Denn nicht nur die Ästhetik steht bei der Wahl der Haustür im Vordergrund. Auch der Sicherheitsaspekt darf nicht vergessen werden.

Robust und edel: So werden Wohnträume im Eingangsbereich wahr

Eingangstüren können in der Regel aus Holz, Kunststoff oder Metall gefertigt werden. Eine Tür aus Kunststoff ist dabei die günstigste Alternative. Die Optik ist dabei jedoch nicht allzu hochwertig und auch der Sicherheitsfaktor leidet unter dem Material. Alternativ können Sie sich für robuste und edle Aluminium Türen entscheiden. Diese sind in zahlreichen Farben erhältlich und können somit an die Fassade angepasst werden. Das Material ist gleichzeitig auch robust und erfüllt dahingehend auch den Sicherheitsaspekt. Auch Holztüren sind grundsätzlich weniger empfehlenswert, da sie regelmäßig gepflegt und gestrichen werden müssen.

Individuelles Finish: Wählen Sie ein Design, das Ihrem Zuhause entspricht

Bei einer Alu-Haustür müssen Sie hinsichtlich des Designs keine Kompromisse machen. Die Türen werden in zahlreichen Optiken verfügbar und sind beispielsweise auch mit Glaselementen verfügbar. Besonders edel wirkt ein großer Türgriff an der Außenseite. Auch bei der Farbe haben Sie die Qual der Wahl. Denn neben klassischem Schwarz und schlichtem Weiß können Sie sich auch für ein ganz besonderes Finish entscheiden. Derzeit im Trend sind Alu-Türen in Rostoptik. Auch Holzelemente können in der Aluminiumtür verarbeitet werden. Das natürliche Material lockert den Eingangsbereich auf und schlägt die Brücke zwischen Garten und Wohnraum. Ein Tipp zum Abschluss: Achten Sie beim Kauf stets auf den Türanschlag. Denn unter Umständen kann es platztechnisch durchaus einen Unterschied machen, ob der Türgriff und das Schloss sich an der rechten oder der linken Seite befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert