Was kostet photovoltaik mit speicher

Die Anschaffungskosten für Photovoltaikanlagen mit Stromspeicher können je nach Leistung zwischen 10 und 20.000 Euro liegen. Im Vergleich zu den letzten Jahren sind die Preise deutlich gesunken, was den Kauf einer solchen Anlage für Eigenheimbesitzer immer attraktiver macht. Aktuell liegt der Preis pro Kilowattstunde bei ca. 30 Cent, inklusive Einspeisevergütung und Förderungen. Der Nutzen einer solchen Anlage auf lange Sicht ist stark abhängig von der Größe und Leistung der Anlage sowie dem Stromverbrauch des Haushalts. Ein Beispiel: Eine 5kWp PV-Anlage mit einem 10kWh Speicher könnte ca. 40 Prozent des Strombedarfs abdecken – damit lohnt sich die Installation oft schon nach wenigen Jahren.
Eine Photovoltaikanlage mit Speicher ist eine Investition, die sich aufgrund gesunkener Einspeisevergütungen und gestiegener Strompreise lohnen kann. Die Anschaffungskosten für einen Stromspeicher können zwischen 9.000 und 20.000 Euro liegen, je nach Größe, Leistung und Speichertechnologie. Es wird empfohlen, bei der Kostenberechnung den Preis pro Kilowattstunde-Speicherkapazität zu berücksichtigen. Eine PV-Anlage mit inklusive Stromspeicher für ein Einfamilienhaus kann etwa 20.400 Euro kosten.

Eine Alternative zum Kauf einer Photovoltaikanlage mit Speicher kann auch das Leasing einer Solaranlage sein. Enpal bietet hier eine interessante Option mit einem Preisvorteil von 19%. Der Preis hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art der Solarzellen, der Anzahl der Solarmodule und der Größe des Solarstromspeichers. Eine Anlage mit einer Leistung von 10kWp inklusive 10kWh Solarstromspeicher kostet bei Enpal etwa 26.900€. Der Service umfasst Finanzierung, Austausch defekter Komponenten, Wartung und Versicherung.

Die Kosten für eine Photovoltaikanlage hängen von ihrer Leistung in Kilowattpeak ab und können zwischen 1.340 und 1.730 Euro pro Kilowattpeak liegen. Eine gute Speicherkapazität für den Kauf eines Stromspeichers ist eine Kapazität von 1 kWh pro Kilowattpeak. Ein passender Speicher ermöglicht es, bis zu 80 Prozent des selbst produzierten Stroms zu nutzen und somit die Stromkosten effektiv zu senken.

Kosten von Photovoltaik mit Speicher

Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten für eine PV-Anlage mit Stromspeicher sind stark von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen Größe, Leistung und Speichertechnologie. Beim Kauf eines Stromspeichers sollten die Kosten pro Kilowattstunde-Speicherkapazität berücksichtigt werden. Die Preisspanne für einen Stromspeicher liegt zwischen 9.000 und 20.000 Euro. Eine komplette PV-Anlage mit Stromspeicher kostet in der Regel ca. 20.400 Euro. Enpal bietet hier eine flexible Lösung zum Kauf oder zur Miete von Solaranlagen, inklusive Solarstromspeicher mit einem Preisvorteil von 19%. Eine Solaranlage mit 10kWp inklusive 10 kWh Solarstromspeicher gibt es bei Enpal bereits für 26.900€.

Stromkostenersparnis

Durch den Einsatz eines passenden Stromspeichers kann man bis zu 80 Prozent des selbst produzierten Stroms verbrauchen, ohne dass eine Einspeisevergütung notwendig ist. Die Kosten für eine PV-Anlage liegen zwischen 1.340 und 1.730 Euro pro Kilowattpeak. Eine Anlage mit höherer Leistung ist ab einem Preis pro Kilowattstunde von 10 Cent/KWh sinnvoll. Die Nutzung von Sonnenenergie ist deutlich günstiger als die von kinderenergie. Durch die gesamte Lebensdauer einer PV-Anlage können bis zu 40 % der Anschaffungskosten eingespart werden.

Förderungen und Finanzierungen

Es gibt aktuell verschiedene Förderungen und Finanzierungsangebote für die Installation von Photovoltaikanlagen. Dank der Förderung vom Prosumertarif werden Kleinanlagen bis 50 kW Anschlussleistung unterstützt. Eine Förderung, die bis zum Jahr 2023 läuft. Ein Kauf einer PV-Anlage lohnt sich also nicht nur auf lange Sicht, sondern kann in der Anfangszeit schneller eingespielt werden.

Zukunftsaussichten

In den letzten Jahren sind die Preise für PV-Anlagen und Solaranlagen stark gefallen. Bis zum Jahr 2022 wird erwartet, dass die Preise weiter sinken, was den Kauf von PV-Anlagen noch günstiger macht. Ab 2023 entfällt die Einspeisevergütung für kleinere PV-Anlagen. Daher ist der Kauf oder die Installation einer PV-Anlage mit einem Stromspeicher heute und in der Zukunft definitiv eine lohnende Investition.
Eine PV-Anlage mit Speicher ist eine lohnende Investition für jedes Zuhause. Durch den Kauf dieser Anlage kann man Stromkosten einsparen und für eine effiziente sowie umweltfreundliche Energieversorgung sorgen. Eine professionelle Beratung und Angebotserstellung kann bei der genauen Kostenberechnung helfen. Die Anschaffungskosten reichen von 9.000 bis 20.000 Euro, abhängig von der Größe und Leistung des Stromspeichers sowie der Speichertechnologie. Eine durchschnittliche Anlage mit 10kWp und 10kWh Stromspeicher kostet ca. 30.000 Euro. Durch Förderungen und Finanzierungen können Investitionskosten schnell wieder eingespielt werden. In den letzten Jahren sind die Preise für Photovoltaikanlagen und Solaranlagen stark gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert